Mercedes Actros 1854 LS + Curtainside Trailer
"Rauch Möbelwerke"

 

Hier möchte ich Euch meinen Mercedes Actros 1854 LS mit Curtainside-Trailer vorstellen.

Eine Original-Vorlage für diesen Truck gab es keine. Die Firma Rauch-Möbelwerke ist der größte Arbeitgeber bei uns in Freudenberg bzw. am ganzen Untermain. Was lag also näher, als ein LKW dieser Firma als Modell zu bauen. Leider gibt es seit 1994 keinen eigenen Fuhrpark mehr, so daß ich kein Original-Foto zum Bau des Modells heranziehen konnte.

Ich entschied mich daher eine Zugmaschine mit Sattelauflieger zu bauen. Der Bau erfolgte Out-Of-Box ohne irgendwelche Umbauten.

Felgen, Auspuff und Tank wurden mit Alclad "Polished Aluminium" lackiert. An der Sattelplatte wurde mittels Ölfarbe das Schmierfett nachgebildet. Die Reifen wurden mit einem Gemisch aus Spiritus und Künstlerkreide dezent gealtert. Die Inneneinrichtung der Kabine wurde mit diversen Zubehörteilen, wie Feuerlöscher, CD´s, Zeitungen und Werkzeug noch ein wenig aufgewertet. Die Sitzbezüge sind Decals von KFS. Die Haltebänder am Tank wurden mit Hilfe von schwarzem Isolierband und Spiegelfolie nachgebildet.

Für die Wurzelholznachbildung an Armaturenbrett und den Seitenverkleidungen der Türen habe ich Decals von Virage verwendet. Die Lautsprechergitter an den Türenverkleidungen stammen aus einem Zubehör-Set von KFS. Weiterhin habe ich an der Dach-Innenverkleidung noch ein CB-Funkgerät von Auslowe angebracht.  Die Leitungen und Stecknippel für die Traileranschlüsse stammen aus einem Set von KFS. Die Nummernschilder bestehen aus einzelnen Nummern und Buchstaben und sind von TL-Decals.  Die roten Zierstreifen sind Pinstripe-Decals von KFS. Die Decals am Heck der Kabine stammen aus der Restekiste.  

Lackiert wurde das Ganze mit 2K-Acryl-Autolack in kieselgrau (RAL 7032) mit der Airbrush. In diesem Farbton waren damals auch die Originalfahrzeuge lackiert. Abschließend wurden alle Karosserieteile der Zugmaschine mit zwei Schichten Gunze Top-Coat (glänzend) versiegelt.

Um am Trailer den Glanz an den Seitenwänden zu reduzieren habe ich hier abschließend noch zwei Schichten seidenmatten Klarlack aufgetragen (Obi Classic). Die angegossenen Gurtschlösser an den Seitenwänden des Trailers wurden gegen Ätzteile von KFS ausgetauscht. Am Palettenkasten habe ich ebenfalls rote Pinstripe-Decals von KFS angebracht. Die Gummilippe am Dach des Trailers wurde mit schwarzem Isolierband nachgebildet. Die Türschlösser stammen ebenfalls von KFS. Der Unterfahrschutz wurde  noch mit einem Vinyl-Spritzlappen von Flemming Pedersen aufgewertet.

Die Decals für die "Rauch-Schriftzüge" stammen von Decalprint.  

Einen detaillierten Baubericht zu diesem Modell gibt es hier.

 

Die Zugmaschine

       
       

Der Trailer

         

Das komplette Gespann